Epilepsie Online Logos

Wie viel Sorge um das Kind ist gut und wann wird es zu viel?

stepl, Samstag, 09. Februar 2019, 05:41 (vor 68 Tagen) @ Stefan72

Hallo,

Persönlichkeitsstörungen?

Ich kann mich wieder an meine Kindheit erinnern.
Am Anfang der Schule stellte ich mal im Unterricht fest „Ich lerne ja Sprechen! Was ist wichtiger? Sprechen lernen!“
Am Abend bei Grübeln konnte ich mich dunkel daran erinnern, dass die Eltern am Anfang beobachten: Welche Wörter kann das Kind schon?
Jetzt interessieren sie sich nur noch für die Schulnoten.
„Ich höre ja der Lehrerin zu!“ stellte ich am nächsten Tag fest. Heute kann ich sagen, das Sprechen lernen, lernt das Kind ganz von alleine, durch zuhören. Daher ist über das Sprechen lernen so wenig bekannt. - kann ich heute sagen

Später:
Als glauben die Erwachsenen dem Kind alles beibringen zu müssen!
Was lernt das Kind von selbst? – „Glaube und Wirklichkeit!“


Besser ist es mit dem Jungen darüber zu reden und ihn mit entscheiden zu lassen.
lernen auf sich selbst aufzupassen!


gruss stepl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum