Epilepsie Online Logos

Bin seit Jahren austherapierter Epileptiker

alterschwede63 @, 97421 Schweinfurt, Sonntag, 27. Januar 2019, 19:56 (vor 82 Tagen) @ Green

Sie meinen CBD-Tropfen?
setsamerweise wirds mir von CBD nur furchtbar übel, aber helfen tut es mir überhaupt nicht.
Bei uns in der Stadt darf ein Laden sogar Cannabis und Hasch verkaufen, natürlich THC max.0,5 oder so ähnlich, aber CBD bis zu 10-14%, habe ich alles schon ausprobiert. Der Effekt war immer der gleiche, Übelkeit hoch drei. auch in A'dam, bei SensiSeed's, das ist ja wirklich eine QualitätsFirma, die auch der Lieferant von Bedrocan ist. die stellen teilweise CBD-ÖL her bis zu 30% , nada, da ist der Effekt immer der Gleiche. Es gibt ja auch so viele Arten von Epilepsie, ich wäre so froh, wenn mir das CBD helfen würde, aber wenn ich nur 0,5gr. mit THC mit dem Vaporiser zu mir nehme, da geht es mir richtig gut (nicht verwechseln mit HIGH, auf das kann ich gerne verzichten, mit dem Vapo inhaliere ich es auch, ist ja ganz anders wie jemand, der einen Joint raucht.
Ich kann nur hoffen, dass ich dieses mal durch den MDK komme, denn meine Neurologin hat es schon richtig gut dargelegt.
Aber Bayern ist halt Bayern. Zudem wäre ich immerhin ein Präzendenz-Fall, dies ist das andere Problem.
Gruß

--
lebe jeden Tag, als ob es Dein letzter wäre !


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum