Epilepsie Online Logos

Wie viel Sorge um das Kind ist gut und wann wird es zu viel?

sandytimmy, Dienstag, 22. Januar 2019, 14:41 (vor 29 Tagen) @ Stefan72

Die Reaktion der Mutter ist zwar nachvollziehbar für Epilepsie Anfänger aber vollkommen übertrieben.
Ich bin 40.
Hatte schon als Kind Anfälle. Ich habe alles genauso wie alle anderen Kinder auch gemacht außer schwimmen durfte ich nicht allein.
Bin allein und mit Freunden zur Schule mit dem Bus gefahren, rumgebummelt in der Stadt usw. Fahrradhelm hatte ich auch nicht. War zu dem Zeitpunkt früher ja noch garkein Thema.
Das war auch genau richtig. Dadurch gehe ich ganz selbstverständlich und locker mit der Krankheit um. Lasse mich nicht einschränken
Das andere überträgt Ängste auf den jungen.
Immer denken:
Behindert ist man nicht. Behindert wird man. Auch von anderen
Das ist zu gut gemeint


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum