Epilepsie Online Logos

Fahrverbot für 1Jahr

S.Dehler, Donnerstag, 17. Januar 2019, 19:17 (vor 91 Tagen)

Hallöchen, ich bin neu in der Gruppe und benötige mal euern Rat. Ich hatte im November 2018 meinen 2. epileptischen Anfall und habe ein 1 jähriges Fahrverbot auferlegt bekommen. Nun das Problem. Ich habe bei der deutsch. Rentenversicherung einen Antrag auf "Teilhabe am Arbeitsleben" gestellt und der wurde prombt mit der Begründung abgelehnt, das ich mir eine Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel (bzw. der Weg dorthin) zumutbar wäre. Die einzigste Möglichkeit für mich an die Arbeit zu kommen ist ein Bus der um 6.30Uhr los fährt und um 11Uhr annähernd bei meiner Arbeitsstelle wäre (ca. 4,5h Busfahrt für 25km) und zurück wäre um 17.30Uhr eine Möglichkeit die 12Std. dauern würde. Momentan bekomme ich das dank meines Mannes und meiner Schwiegereltern privat geregelt, aber es kann doch nicht sein, das ich auf den Kosten dafür sitzen bleibe. Mir ggf. eine Kündigung droht, da ich meinen Arbeitsplatz nicht erreiche. Hat vielleicht jemand Erfahrungen und kann mir weiter helfen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum