Epilepsie Online Logos

Epilepsie seit der Pubertät

Isi123, Montag, 14. Januar 2019, 12:52 (vor 128 Tagen)

Hallo,

Ich bin neu hier.
Ich würde gerne meine Krankheitsgeschichte mit euch teilen, vielleicht findet sich der ein oder andere auch hierdrin wieder.
Ich bin mit 12 ins krankhaus eingeliefert worden, mit der Diagnose, fokale Epilepsie. Danach wurde ich medikamentös eingestellt,
3x täglich Carbamazeptin 300 retard. Nachdem ich entlassen wurde war ich nur noch in Betreuung eine Kinderarztes und jetzt beim Hausarzt.
Ich war seit dem nicht mehr bei Neurologen. Mittlerweile bin ich 23.
Aktive Anfälle habe ich keine. Außer während meiner Periode bei viel Stress und wenig Schlaf, dann bekomme ich Krämpfe im rechten Arm die sich bis in die Schulter ziehen. Sie sind unkontrollierbar. Die passiert aber auch nicht jedes Mal während meiner Periode ...
sehr komisch. Aus diesem Grund habe ich von 16-21 meine Pille durchgenommene hatte da aber trotz des durchnehmen ab und zu meine Blutung und dann auch bei viel Stress ab und an die Krämpfe und Benommenheit.
In meinen jugendlichen Leichtsinn damals und auch Angst Anfälle zu bekommen in der Schule oder da wo es jemand sehen könnte haben ich angefangen 4 statt 3 Tabletten zu nehmen. Dazu kommt dass ich die mittags Tablette ständig vergessen haben und es sich dann eingependelt hat dass ich alle Tabletten (4Stück) abends nehme. Das mache ich ca. seid dem ich 15 bin. Klappt bis heute alles nur mach ich mir wirklich Gedanken um meine Leberwerte. Wie ihr merkt mache ich mir viele Sorgen.
Dazu kommt noch das Thema Schwangerschaft, ich möchte noch kein Kind aber trotzdem ist der Wunsch da in der Ferne ein Kind zu haben und das in Kombination mit carbamazepin, soll sehr problematisch sein. (Habe ich zumindest gelesen)
Vielleicht ist hier jemand der meine Geschichte etwas teilt und Lust hat sich darüber auszutauschen.

Liebe Grüße Isi :)


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum