Epilepsie Online Logos

Sprachstörung

mezeg, München, Mittwoch, 19. Dezember 2018, 09:47 (vor 29 Tagen) @ pegasus

hallo,

habe durch die OP an der Gehirn-Tumor auch manchmal Sprachstörungen. Es wurde neben dem Sprachzentrum geschnitzt.

Bei nicht unbedingt an einem GM gebunden aber meist durch eine Stress-Situation gebunden, zu heftiges lautes Gespräch, einmal zu lange unter Sonne ohne Hut. Ich finde die Wörter einfach nicht, Bruchstücke, Nebel etc.. Oder in der falschen Sprache oder als unverständliches Mischen mehrerer Sprache. Weiss manchmal auch nicht, was ich gerade gesagt habe - wurde mir einmal gesagt, es war zerhackt aber vom Sinn aber richtig.

Bei einer Sanka Einweisung muß ich wohl etwas Französisch gesprochen haben. Am KKH Eingang war ein französchier Pfleger bereits da. Er war am Anfang mit der Ärtzin als Dolmetscher. Nach einer Weile habe ich sie verstanden aber noch nicht beantworten können.

Ich wurde einmal in Österreich "erwischt". Nette Sanis, haben aber im Wagen wohl in Dialekt gesprochen und wohl von mir eine Antwort erwartet. Habe verzweifelt gekämpft, um Ihnen zu sagen, durch den Dialekt verstehe sie nicht. Nur mit viel Mühe konnte ich stammle: "Ich bin Französin". War mir sogar peinlich auf die Nationalität zu prahlen. Ich wollte nur zeigen, daß ich sehr wohl der Situation bewußt bin, aber nur denken, nicht sprechen kann.

Freunde und Bekannten habe ich über Problem informiert, sie warten nur noch gelassen, bis die "Schaltung" wieder funktioniert.

Vielleicht sollte ich doch auf meinem "Notzettel" un die Gesundheit-Karte darauf hinweisen: "kurze Sprachstörung möglich aber harmlos"

VG

mezeg


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum