Epilepsie Online Logos

Missempfindungen

Pimkie17, Dienstag, 09. Oktober 2018, 17:36 (vor 13 Tagen) @ N-Walker

Naja bin schon etwas verzweifelt, habe seit der Entlassung am 18.09.2018 /3 Anfälle gehabt, das war voher nicht so schlimm, dabei nehme ich doch schon LAMOTRIGIN. Dann Vorgestern diese Missempfindung was ich nicht richtig einordnen konnte, mir macht das ganze schon ein bisschen Angst. Bin ja eigentlich schon zufrieden das es nur bei dieses Missempfindung blieb und nicht wie auch möglich danach ein Anfall Auftritt. Dann wäre ich echt verzweifelt, habe eine Pflegebedürftige Tochter, gut zum Glück wohne ich mit meiner Mutter zusammen aber ich schäme mich so, habe echt Angst von den Anfällen meiner Ärztin zu erzählen, die rupft mir doch den Kopf ab.

Eigentlich wollt ich niemals Epilepsie haben, weil diese Krankheit gehört einfach nicht zu mir, sie ist mir einfach so fremd. Mir ist diese Krankheit so fremd, aber die Ärzte damals als die „Krankheit „ festgestellt wurde haben mir das richtig eingeredet und seitdem bin ich einfach nur noch abgestempelt. Die haben das damals in den Entlassungsbericht geschrieben, die Neurologin hat den gelesen hat es wohl auf dem Eeg bestätigt bekommen und anhand meiner „Anfälle „ wobei ich immer gesagt habe es ist und war nur mein Kreislauf. Sie hat es damals in den Arztbrief rein geschrieben den ich mit in die Klinik nehmen musste, und da war ich dann auch gleich abgestempelt, ich hatte garkeine Chance irgendwas zu erklären, weil die haben sich immer auf den Arztbrief versteift ohne das ich eine Chance hatte zu erklären was das wirklich ist, das das nix mit Epilepsie zutun hat, sondern mein Kreislauf einfach verrückt spielt. Das Langzeit Eeg soll zwar auch da auffällig gewesen sein also wohl mehrmals Epilepsie Typische Muster zu sehen waren, aber trotzdem kann doch mein Umkippen oder Zucken von Körperteilen trotzdem vom Kreislauf kommen, aber nein man wird einfach abgestempelt. Für mich ist das total schwer das zu verstehen den ich wollte niemals so eine „Krankheit „ haben.

In der Klinik beim jetzigen Aufenthalt musste/ habe ich auch Termine bei der Physchologin wahrgenommen wo ich über die Krankheit reden sollte dabei akzeptiere ich die Krankheit garnicht. Ach ich find es momentan einfach alles Mist und bin teilweise richtig Deprissiv. Am liebsten würde ich einfach die Epilepsie aus meinem Gedächtnis streichen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum