Epilepsie Online Logos

Monatelange Beschwerden nach 1., einzigem Anfall

Jolanda, Donnerstag, 27. September 2018, 21:41 (vor 25 Tagen)

Hallo,
nachdem ihr alle so mutig wart, von euch zu berichten, will ich mich euch anschließen und hoffe auf euren Rat.

Ich bin Anfang 20 und hatte vor 5 Monaten meinen ersten Anfall (es war im Büro und wurde von Kollegen beobachtet, ich kam direkt ins Krankenhaus). EEG und MRT unauffällig, mir wurde gesagt, ich solle abwarten, ob ein zweiter Anfall auftritt, und keine Tabletten nehmen.

Seit diesem Anfall hatte ich keinen weiteren mehr (evtl mal einen in der Nacht - hatte am nächsten Tag Muskelschmerzen, aber keinen Zungenbiss oder ähnliche Anzeichen).
Allerdings wird mir seit dem 1. Anfall immer wieder schlecht und schwindelig und manchmal habe ich das Gefühl, dass mein Kopf glüht (als hätte ich einen brennenden Helm auf). Ich war deshalb bei verschiedenen Ärzten, niemand hat etwas gefunden. Auch einen weiteren Neurologen habe ich gefragt, dieser hat sich mein EEG angesehen und meinte, es sei zwar offiziell gesund, aber dennoch grenzwertig. Er wollte mir direkt Tabletten geben (Zitat: "Sie haben zu 80% Epilepsie". und das obwohl die vorherigen Ärzte beim gleichen EEG meinten, ich sei gesund!). Für meine Symptome hatte er keine Erklärung.

Nun die Frage an euch: Kennt irgendjemand hier diese Symptome? Oder hattet ihr evtl andere Beschwerden? Ich glaube langsam, dass ich unterbewusst riesige Angst vor einem weiteren Anfall habe und dadurch die Symptome auftreten.

Ich werde mir noch eine dritte Meinung holen und auf jeden Fall einen weiteren Anfall abwarten, bevor ich Medikamente nehme. Aber meine Symptome würde ich gerne bald in den Griff kriegen, sie schränken mich oft ein.

Danke im Voraus für eure Meinungen!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum