Epilepsie Online Logos

Kann eine Epilepsie in den Wechseljahren zurückkkommen?

Gudrun, Montag, 24. September 2018, 04:01 (vor 77 Tagen) @ stepl
bearbeitet von Gudrun, Montag, 24. September 2018, 04:20

Hallo Kara,
weiß dein Neurologe davon, dass du Auto fährst? Falls ja, was sagt er dazu? Absenzen hatte ich noch nie. Dafür aber jahrelang Auren und da bin ich auch nur kurz benebelt. Es kann aber zu fokalen Anfällen kommen, schlimmstenfalls zu einem sekundär, generalisierten. Ich hatte seit x-Jahren keine Anfälle mehr. Dann 2016 2, dieses Jahr einen. Einfach so. Sicher viel krasser als bei dir.
Ich wäre jedoch niemals in der Zeit mit ein wenig Aura Auto gefahren. Es ist nicht nur, dass du andere schwer verletzt oder noch schlimmeres passiert. Falls die Versicherung von deiner Epilepsie erfahren sollte, zahlt sie keinen Cent. Ich weiß nicht ob die Krankenkasse für irgendwelche Kosten aufkommt. Ich bin vor 4 Jahren bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Da kam Hubschrauber, OP's und noch vieles andere. Die Krankenkasse hat sich das ganze Geld von der gegnerischen Versicherung wieder geholt. Der Fall ist heute noch nicht abgeschlossen. Du kannst betrunken sein, einen Herzinfarkt oder sonst was haben, das ist für die nicht so dramatisch, aber bei Epilepsie sehen sie rot. Das Risiko würde ich niemals eingehen. Vielleicht machst du dir darüber mal ein paar Gedanken. Was Wechseljahre anbetrifft, hat sich bei mir überhaupt nichts verändert. Wie Mathilda schon geschrieben hat, bei mir kamen die Anfälle auch aus heiterem Himmel wieder.
Gruß Gudrun


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum