Epilepsie Online Logos

Anfall, mit Kopf auf die Fliesen, Krankenhaus, Nähen

stepl, Freitag, 11. Mai 2018, 21:30 (vor 14 Tagen) @ rosaroterzopfgummi

Hallo ihr lieben,

Ich bin einfach nach einem Anfall immer so ein emotionales Wrack weil es durch die Seltenheit immer ein Schock ist. Ich versuche mir immer wieder zu sagen, ich soll nicht im Selbstmitleid versinken, es gibt so viel schlimmeres aber es war noch nie so schlimm, ich bin so lediert, musste auch heute zuhause bleiben, weiß nicht wie es morgen sein soll?

Ich wünsche dir erst mal gute Besserung.

Ich kann nicht negativ denken.
Am Anfang wenn wir in die Schule kommen, sind wir in allen Fächern gut.
Wir sind in allen Fächern! - Mehr oder weniger gut!
„Das war nicht gut!“ -- wenn wir den Fehler so deklarieren, ist er nichts negatives.

Ich hatte auch mal eine Weile mit den Gedanken gespielt:
das war gut, da war ich weniger gut, da war ich besser, das ist gut

-- ich bekam den Eindruck von dem negativ-denken, bekommen wir nicht mit, wann es wieder aufwärts geht.
Das war nicht gut, das war überhaupt nicht gut, das ist besser. -- als bekomme ich dann besser mit, wann es wieder nach oben geht.
Er antwortete „Ich habe es im Gefühl“ -- Wie das fühlen des Auf und Ab.

Ich weiß, so was geht nicht auf einmal. Wir müssen diese Gedanken öfters man im Kopf spielen lassen. Besonders wenn wir uns schlecht geht. »es wird schon wieder besser werden« um das Gefühls des wieder aufwärts zu fühlen.


gruss stepl


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum