Epilepsie Online Logos

Anfall, mit Kopf auf die Fliesen, Krankenhaus, Nähen

rosaroterzopfgummi, Montag, 16. April 2018, 17:22 (vor 161 Tagen)

Hallo ihr lieben,
Nun melde ich mich auch mal zurück mit einem neuen Thema und neuen Fragen und ich hoffe sehr ihr könnt mir wieder helfen. Ich hatte gestern einen Grand Mal, bin mit dem Kopf auf den Boden geknallt und hab extrem doll angefangen zu bluten, der Notarzt ist gekommen und ich musste im Krankenhaus genäht werden plus ein CT. Es gab Zeiten da hatte ich wirklich viele Jahre keinen Anfall und nun alle 6 Monate, wait what?! Klar verändert sich mein Körper und die Ärztin meinte schon sie würde eine Umstellung der Medis machen. Das werde ich auch jetzt so schnell es geht in Angriff nehmen. Ich bin einfach nach einem Anfall immer so ein emotionales Wrack weil es durch die Seltenheit immer ein Schock ist. Ich versuche mir immer wieder zu sagen, ich soll nicht im Selbstmitleid versinken, es gibt so viel schlimmeres aber es war noch nie so schlimm, ich bin so lediert, musste auch heute zuhause bleiben, weiß nicht wie es morgen sein soll? Und ich möchte sofort wissen ob ich überhaupt nochmal umgestellt werden kann sodass wieder fast garkeine Anfälle und wenn ja alle paar Jahre auftauchen oder ob sich mein Körper einfach verändert hat und ich damit leben muss jetzt alle paar Monate einen Anfall zu bekommen?

Ich weiß es gibt so viel schlimmeres und ich versuche es mir immer wieder zu sagen aber es war noch nie so schlimm und dann kommt leider in solchen Zeiten - wahrscheinlich wie bei euch allen - manchmal doch die Frage durch "wieso ich?"
Außerdem nehm ich jetzt Lamotrigin und wenn die das jetzt umstellen wollen und ich später Kinder bekommen will, kann ich ja das mit anderen Medikamenten nicht bzw. die Chance auf eine Missbildung ist erhöht?

Ich hoffe dass es euch momentan besser geht!
Ganz liebe Grüße und alles gute an euch


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum