Epilepsie Online Logos

Wieder da mit Neurodiagnose

lyrella, Donnerstag, 12. Oktober 2017, 16:32 (vor 11 Tagen)

Hallo alle zusammen,

ich war nun beim Neuro und habe ihm von meinen Anfällen erzählt. Ich hatte diese Woche schon einen Anfall. Zuvor merkte ich eine Aura mit typischer Übelkeit. Ich lief dann in den Stuhlkreis den wir gemacht hatten und bin auf dem Weg dorthin schon voller Ungeschick an der Tischkante angestoßen und über meine Füße gestolpert. Ich dachte aber es ginge wieder vorbei und setzte mich zu den anderen. Die Aura blieb dann noch kurz, verging dann aber. Meine zwei Freundinnen neben mir registierten wohl das etwas nicht stimmte. Eine sprach mich an, fragte ob alles gut sei, ich sah sie an, wollte etwas sagen, spürte aber das es nicht klappen wollte und lächelte sie an. Dann verschwand das Übelkeitsgefühl wie gesagt und mein Mund bzw meine Zunge fühlten sich wieder normal an.
Doch kehrte die Aure sehr schnell wieder zurück, mit erneuter Übelkeit, Herzklopfen/Pulsanstieg. Da spürte ich dann wie ich langsam "entgleite" und mich nicht mehr bewegen konnte bzw alles nur noch extrem verlangsamt funktionierte. Ich lies mir nichts anmerken. Ich bekam um mich herum zwar alles mit, hörte das gesprochene, doch war es irgendwie komisch auf eine Art. Dann sollte ich etwas sagen, doch ich konnte wieder nicht sprechen, mein Kopf fühlte sich schwer an. Dann stand plötzlich die Lehrkraft vor mir und fragte mich irgendwas. Ich konnte mit großer Anstrengung und sehr verzögert leicht den Kopf schütteln. Dann hob sie mich vom Stuhl auf und lief mit mir raus. Ich sah meine Freundin mit einem Stuhl zur Tür rennen. Ich selbst musste mich konzentrieren zum Laufen und Gleichgewicht halten. Irgendwo muss ich dann gestolpert/ mit dem Fuß hängengeblieben sein, denn plötzlich ruckte ich nach vorne. Nach späterer Aussage einer Mitschülerin wäre ich, hätte man mich nicht gestützt, beinahe auf den Heizkörper zugefallen. Diesen habe ich aber- obwohl ich täglich daran vorbeilaufe- weder registriert noch bemerkt. ("Was für ein Heizkörper? Wo steht da einer?!")
Draußen konnte ich dann die Anweisung mich hinzusetzen befolgen, sprechen, auf Fragen antworten ging nicht. Irgendwann schaffte ich es dann mühsam zu stottern und ein paar Silben/Worte herauszubringen.
Laut Lehrerin/ Freundinnen war ich im Stuhlkreis käseweiß und wirkte abwesend.

Der Neurologe tippt nun auf Absencen... sind diese denn nicht wenige Sekunden lang? Laut Aussage ging es länger das ganze..wie lang weiß ich nicht genau aber nach Aussage meiner Freundin ca 10 Minuten...


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum