Epilepsie Online Logos

Briviact

sandra79, Mittwoch, 11. Oktober 2017, 16:52 (vor 12 Tagen) @ knoddelpusch88

Hallo Zusammen,

ist zwar schon eine Weile her deine "Anfrage" aber sei es drum.

Also ich war Anfang des Jahres auch in Bethel und habe mich fast komplett Umstellen lassen. Eine OP kommt bei mir leider nicht in Frage, da haben mir die Ärzte direkt den Zahn gezogen.

Seit Feb. 2017 nehme ich neben anderen Medis auch Briviact und habe damit eigentlich gute Erfahrungen gemacht im Gegensatz zu vorher ;-)

Du klingst so niedergeschlagen, weil du bisher schon 10 Medis ausprobieren musstest. Mein Tipp, höre auf zu zählen. Bringt eh nichts. Wir sind drauf angewiesen und damit basta.

Meine GM bzw. meine gesamte Epi hängt ein bisschen vom Tagesablauf ab und wie ich mich fühle. Ich hatte mit Briviact auch noch Anfälle, aber für mich persönlich schon ein großer Unterschied ob ich mehrmals die Woche richtig aus den Latschen kipp (GM) oder "nur" kleinere Aussetzer habe, die auch seltener sind wie vor der Umstellung.

Ich bin selbst momentan Single und habe auch keine Kinder, aber meine restliche Familie unterstützt mich da sehr. Als ich von einer OP anfing, waren die aus Angst auch nicht sehr begeistert, aber sie sagen auch "mein Leben, meine Entscheidung"

Ich würde vorschlagen versuch es doch einfach mit Briviact, wenn die Ärzte das empfehlen. Runterdosieren und was neues bzw. Altes ist ja kein Problem ;-)

LG
Sandra


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum