Epilepsie Online Logos

Briviact

knoddelpusch88 @, RLP, Montag, 21. August 2017, 11:00 (vor 116 Tagen) @ sandytimmy

Hallo sandy,

ja war bei mir auch die Rede von dem Kurzzeit- und Sprachgedächtnis wo in Unmittelbarer Gegend liegt und es mit in Betracht gezogen werden kann.

Die Tablette und Schwangerschaft/Stillzeit sind jetzt nicht zu empfehlen. Die Üblichen NW der Antiepileptika und Unbekannte da es ja noch „relativ“ neu ist.

Zitat aus der Packung Beilage:
„Für die Anwendung von Brivaracetam bei Schwangeren liegen nur begrenzte Erfahrungen vor. Bei Ratten passierte der Wirkstoff die Plazenta, verursachte aber keine Missbildungen. Das mögliche Risiko für den Menschen ist nicht bekannt. Zur Vorsicht sollte Brivaracetam während der Schwangerschaft nicht angewendet werden, es sei denn, der Arzt hält den Nutzen für die Mutter eindeutig für höher als das Risiko für das Ungeborene.
Es ist nicht bekannt, ob Brivaracetam beim Menschen in die Muttermilch übergeht, wie es bei Ratten der Fall war.“

Das liest sich jetzt nicht so berauschend find ich und würde das dann auch nicht eingehen, da gibt es andere Medis mit wenig "schlimmeren" NW und vorallem wo schon mehr bekannt sind.

Gruß
Torsten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum