Epilepsie Online Logos

Briviact

knoddelpusch88 @, RLP, Samstag, 19. August 2017, 11:05 (vor 65 Tagen)

Hallo zusammen,
ich hatte gestern mal wieder einen Termin in einer Epi-Klinik (Kehl).

Kurze Geschichte:
Ich hab seit Anfang 2009 Epilepsie, war zwischen durch schon 3 Jahre anfallsfrei aber seit dem, Anfang 2013, habe ich regelmäßig wieder Anfälle. Manchmal können es zwei drei in der Woche sein und das über Monate manchmal waren aber auch Monate dabei da wieder nichts, es wurde entweder als nur die Dosis erhöht oder auf ein neues Medikament umgestellt (bin jetzt schon beim 9 Medikament) immer dieselben Probleme. Es waren am Anfang nur Auren aber seit den 3 Jahren Anfallsfrei sind es mehr GM Anfälle wie alles andere.
War auch schon Stationär in Kehl und habe mich untersuchen lassen zwecks OP. Der Auslöser liegt bei mir im linken Hippocampus. OP Anfallsfrei Wahrscheinlichkeit 70 Prozent.

Sind die 70 Prozent schon viel oder gibt’s da auch mit 80 oder 90 Prozentiger Wahrscheinlichkeit?

Gestern wollte ich dann das Ding dann fest machen und die Wege für eine OP starten, das hat schon sehr viel Überwindung gekostet. Aber ich kam dann doch wieder mit nur einem neuen Medikament heraus. Briviact soll ich doch noch Bitte ausprobieren (… das 10 Medikament :-( ) das ist erst auf den Markt gekommen und es hilft bis jetzt schon sehr vielen.

Hat das schon jemand ausprobiert oder nimmt er das gerade?

Ich hab da irgendwie bald keine Lust mehr drauf. Mein Berufsleben, falls man das noch so nennen kann, leidet total darunter. Bin jetzt schon wieder zwei Monate Arbeitslos und habe davor nur 3 Monate gearbeitet und war davor 3 Monate arbeitslos usw. ich sitze mehr zuhause rum als das ich was mache. Ich hab da bald keine Lust mehr drauf.
Wollte jetzt echt die Weg für die OP einleiten aber so …. Nur wieder ein neues Medikament.

Gruß
Torsten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum