Epilepsie Online Logos

Re: Re: Re: Re: Keppra absetzen

dragan @, Donnerstag, 27. Juli 2006, 14:57 (vor 4828 Tagen) @ andre aus Berlin

[zitat=Sina]mensch.. ich hab grad die (langen) beiträge hier so quer gelesen und ich kann mich irgendwie so wiederfinden! nehm keppra jetzt seit nehm jahr etwa und bin grad dabei es abzusetzen wg. diverser sachen- auf jeden fall auf anraten meiner ärztin. und ich hab gleiches erlebt wie in der zeit als ich auf keppra eingestellt wurde: reizbarkeit, depressives, dissoziatives (fremd-sein, sich unwirklich-vorkommen) gefühl, panikattacken.. ganz komisch und angsteinflößend.. ich fahre jetzt erst mal von 1500mg auf 1000mg pro Tag runter und behalte die Dosis dann für über einen Monat bei.. und mache in der Zeit noch ein paar untersuchungen...

naja.. ich scheine ja aber nicht alleine zu sein mit den problemen was natürlich eigentlich nicht positiv ist aber wenigstens fühl ich mich jez damit nicht mehr so allein

scheine [/zitat]

hab so ziemlich das selbe mit keppra durch gemacht wie du inklusive einlieferung.
Das ist ein ziemlich beängstigentes Medi.
pass auf dich auf.
Steig schnell aus.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum