Epilepsie Online Logos

Re: Epilepsie Selbstverschulden ?

Christoph @, Donnerstag, 23. Februar 2006, 10:47 (vor 4991 Tagen) @ Christoph

Hallo Zusammen!
Danke für die Antworten, aber die Frage " Was glaubst Du denn, was Dir zusteht? " nützt mir auch nichts. Da Ihr damit wohl Erfahrungen gemacht habt, wären mir ein paar Antworten lieber. Wie gesagt ist es mein Erster gewesen und ich habe somit überhaupt keine Erfahrung. Und mit den Anfällen als solches hat es ja nichts zu tun, es geht um die "Folgeerscheinungen - die Knochenbrüche" und damit verbundenen längeren Arbeitsausfall.
Zu den einzelnen Fragen: Nein, Unfallvers. und Gewerkschaft sind getrennt zu sehen, die Gewerkschaft zahlt das Krankenhaus-/Rehatagegeld (jährlich bis 280,¤) zurück.
Und nein, es ist nicht bekannt aus welchen Gründen ich diesen Anfall bekommen habe.
Liebe Grüße - Christoph


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum