Epilepsie Online Logos

Schwanger mit Ergenyl???

Susanne @, Mittwoch, 15. Februar 2006, 13:02 (vor 4938 Tagen)

Hallo!
Ich (30J.) habe seit ca. meinem 16. Lebensj. Epilepsie und bin seit dieser Zeit mit Ergenyl chrono (1500mg.) eingestellt.
Nach 5jähriger Anfallsfreiheit bekam ich im Herbst letzten Jahres 2 Anfälle aufgrund von Medikamentenwechsel(wegen Kinderwunsch) auf Lamictal und Topamax und reagierte auch mit starken Nebenwirkungen. Mein Neurologe hat mir empfohlen, bei Ergenyl zu bleiben. Da bei mir der Kinderwunsch jetzt sehr stark ist, wurde mir geraten die Dosis herabzusetzen und Folsäure einzunehmen. In vielen Berichten habe ich gelsen, dass die Folsäure bereits mehrere Wochen vor Schwangerschaftsbeginn schon eingenommen werden muß? Mir ist klar, dass sie bereits vor Schwangerschaftsbeginn eingenommen werden muß, wieso jedoch so lange davor? Und stimmt es, dass sich der Embryo die ersten zwei Wochen nach der Befruchtung vom sog. "Dottersack" ernährt und während dieser Zeit nicht mit Medikamente in Berührung kommt? Wer hat noch Erfahrungen mit Ergenyl während der Schwangerschaft gemacht.

Über Eure Beiträge würde ich mich sehr freuen.
Viele Grüße
Susanne


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum